Scheunensofa-Geschichten

Phantasievolle Erzählstunden im Stroh entführen in zauberhafte Naturwelten

Geschichten machen Spass und fördern die Kreativität und Phantasie.

Viele Phänomene der Tier- und Pflanzenwelt lassen sich mit spannenden Geschichten erklären
und das auf eine Weise, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistert.

Zweimal jährlich werden passend zur Jahreszeit Geschichten auf dem Scheunensofa erzählt:
„Alles Frühling“ im März/April und „Es weihnachtelt“ im Dezember.

Kinder zwischen 4 und 10 Jahren mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen lieben Erwachsenen sind herzlich willkommen den Erzählungen zu lauschen und hin und wieder auch selbst aktiv in der Geschichte mitzumachen.

Erzählt wird in der Scheune auf dem Hof Gussen, Güsten, Abteistraße 10. (Bitte entsprechend anziehen.)

Preis: 5,- € je Zuhörer klein wie groß
Vorherige Anmeldung erforderlich.


Nächste Termine

   Am Freitag, 20. November 2020  lese ich vormittags für die Kindertagesstätten St. Walburga Güsten und St. Martin Stetternich.

Nachmittags wäre noch ein Termin für ein Leseabenteuer frei.

Bei Interesse bitte melden.





    Scheunensofa „Es weihnachtelt“

am Freitag, 11. Dezember  +  Samstag, 12. Dezember 2020
jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr


Hier können Sie sich anmelden.






Gerne plane ich auch individuelle Erzählstunden für feste Gruppen.

Bitte melden Sie sich einfach bei mir.



Erlebbare Geschichten auf dem Scheunensofa

Hörbe mit dem großen Hut
nach Otfried Preußler

An einem sonnigen Herbsttag begibt Hutzelmann Hörbe sich auf eine abenteuerliche Wanderung.



Das Osterküken
nach Géraldine Elscher und Alexandra Junge

Ein kleines, freches Küken hat sich in den Kopf gesetzt genau Ostersonntag zu schlüpfen.



Baustelle am Hirschkäfergrill
nach Constanze Spengler

Vergnügtes Käferchaos, bei dem kein Stein auf dem anderen bleibt.



Du spinnst wohl!  +  Mitgehangen, mitgefangen
nach Kai Pannen

Zwei Geschichten um eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen der Stubenfliege Bisy und der grummeligen Spinne Karl-Heinz.



Die Schafe erleben die Heilige Nacht
nach Ulrich Hub

Ein helles Licht in der Winternacht und keine Hirten weit und breit zu sehen. Da machen sich die Schafe auf eine abenteuerliche Nachtwanderung.



Das Schneefest im kleinen Waldhotel
nach Kallie George

Mona Maus muss ihren Einfallsreichtum beweisen, um das kleine Waldhotel zu beschützen, das sie so liebt.



   Ich mache mit als Lesepate beim „Bundesweiten Vorlesetag“ im November.