Scheunensofa-Geschichten

Phantasievolle Lesestunden im Stroh entführen in zauberhafte Naturwelten

Geschichten machen Spass und fördern die Kreativität und Phantasie.

Viele Phänomene der Tier- und Pflanzenwelt lassen sich mit spannenden Geschichten erklären
und das auf eine Weise, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistert.

Zu drei Terminen im Jahr werden passend zur Saison Geschichten auf dem Scheunensofa erzählt:
„Alles Frühling“ im März/April
„Herbstzauber“ im September/Oktober und
„Es weihnachtelt“ im Dezember.

Kinder zwischen 4 und 8 Jahren mit ihren Eltern, Großeltern oder anderen lieben Erwachsenen sind herzlich willkommen
den Erzählungen zu lauschen und hin und wieder auch selbst aktiv in der Geschichte mitzumachen.

Erzählt wird in der Scheune auf dem Hof Gussen, Güsten, Abteistraße 10. (Bitte entsprechend anziehen.)

Preis: 5,- € je Zuhörer klein wie groß
Vorherige Anmeldung erforderlich.


Nächste Lesestunden

   Am 15. November 2019  lese ich für die Kindertagesstätten St. Walburga Güsten und St. Martin Stetternich.

Nachmittags wäre noch ein Termin für ein Leseabenteuer frei.

Bei Interesse bitte melden.





    Scheunensofa „Es weihnachtelt“

      „Das letzte Schaf“

Die Weihnachtsgeschichte aus Sicht der Schafe nach Ulrich Hub.      

am Donnerstag, 19. Dezember  +  Freitag, 20. Dezember 2019
jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr


Hier können Sie sich anmelden.





Gerne plane ich auch individuelle Lesestunden für feste Gruppen.

Bitte melden Sie sich einfach bei mir.


Erlebbare Geschichten auf dem Scheunensofa

Hörbe mit dem großen Hut
nach Otfried Preußler

An einem sonnigen Herbsttag begibt Hutzelmann Hörbe sich auf eine abenteuerliche Wanderung.



Das Osterküken
nach Géraldine Elscher und Alexandra Junge

Ein kleines, freches Küken hat sich in den Kopf gesetzt genau Ostersonntag zu schlüpfen.



Baustelle am Hirschkäfergrill
nach Constanze Spengler

Vergnügtes Käferchaos, bei dem kein Stein auf dem anderen bleibt.



Du spinnst wohl!  +  Mitgehangen, mitgefangen
nach Kai Pannen

Zwei Geschichten um eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen der Stubenfliege Bisy und der grummeligen Spinne Karl-Heinz.



Das letzte Schaf
nach Ulrich Hub

Ein helles Licht in der Winternacht und keine Hirten weit und breit zu sehen. Da machen sich die Schafe auf eine abenteuerliche Nachtwanderung.



Das Schneefest im kleinen Waldhotel
nach Kallie George

Mona Maus muss ihren Einfallsreichtum beweisen, um das kleine Waldhotel zu beschützen, das sie so liebt.



   Ich mache mit als Lesepate beim „Bundesweiten Vorlesetag“ im November.

AckerErlebnis-LandSpot

An dieser Stelle berichten wir hin und wieder, was uns im Laufe des Jahres so im Feld und auf dem Hof bewegt.

Juli 2019

Die Zeit der Stoppelfelder ist wieder da. In den ersten Julitagen haben wir die Gerste geerntet.


Die Vorschulkinder der Kindertagesstätte St. Walburga Güsten haben mir nach unserem Projektkurs „Artenvielfalt“ dieses tolle Bild geschenkt. Es hängt jetzt in der Wiesenhütte.

Juni 2019

10 Uhr Brunch auf der Löwenzahnwiese

Unser Blühstreifen hinter dem Hof steht jetzt voll in Blüte

Mai 2019

Schwalbenmeeting am Weidezaun

Die Gerste blüht

April 2019

Die ersten blühenden Rapsflächen – ein Erlebnis für Augen und Nase.

Die Zuckerrüben haben 2019 richtig Gas gegeben. Die ersten Keimpflanzen schauen schon aus dem Boden.

An unserer Kiwi entfalten sich Anfang April schon die jungen Blätter.

7. April – wir haben heute die Rübenaussaat bei strahlendem Sonnenschein abgeschlossen. Jetzt können die Zuckerrüben wachsen.

März 2019

Der Frühling lockt mit seinen Blüten – hier hat schon jemand ganz kräftig Pollen gesammelt.

Am Wildbienenhotel herrscht reges Treiben. Die Frühlingssonne lockt alle aus dem Winterquartier.

Rheinisch jeck – Narzissenblüte an Rosenmontag.

Februar 2019

Frühlingswetter und optimale Bodenbedingungen im Februar, das muss einfach zur Aussaat von Sommergetreide genutzt werden – hier an unserem Kulturenpfad

AckerErlebnis war auf der Didacta-Messe in Köln am Stand des Lernort Bauernhof mit von der Partie

AckerErlebnis war auf der Didacta-Messe in Köln am Stand des Lernort Bauernhof mit von der Partie

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen Mitte Februar erwacht in der Natur das Leben.

Auch unser Dackel genießt ein erstes Sonnenbad.

Januar 2019

Für 2019 wünsche ich Euch einen guten Start und viele anregende Momente.


„Achte auf den Tag und all die kleinen Wunder,
denn sie sind das Leben!“
 

 

LANDSPOTS 2018

 

 

 

 

Zu Weihnachten blühen dieses Jahr bei uns die Rosen. Da ergeben sich ganz neue Aspekte zum Begriff „Eisrose“. 

 

    Mitte November hat der Dauersommer 2018 nun doch ein Ende, aber Regen ist weiter Mangelware.

 
  Sonniges Herbstwetter und sehr trockene Böden zum Start der Kartoffel- und Zuckerrübenernte Ende September.

    Am 20. Juli ist die Getreideernte inklusive Strohbergung abgeschlossen, so früh wie seit Jahrzehnten nicht.

Igelmutter mit ihren zwei Jungen wohnt auf unserer Terasse    An den warmen Juniabenden teilen wir jetzt unsere Terasse mit einer Igelmutter und ihren zwei Jungen.

Jungkaeuze sind fluegge     Unsere Jungkaeuze sind jetzt fluegge und starten zu ihren ersten Ausfluegen.

Heu zum Trocknen wie früher auf Böcke aufgesetzt.    Bei anhaltendem Hochdruckwetter kann das Heu so entspannt wie selten eingebracht werden.

Mauerbiene auf Flockenblume    Bereits Mitte Juni steht unsere Flockenblumenvermehrung voll in Blüte.

drei junkkaeuze beringt    Am 9. Juni war Kontrolle in unserem Kauz-Nistkasten. Wir haben drei Jungkäuze vorgefunden und beringt.

SommerErlebnisse


Chillen auf dem Bauernhof
für Teens


In der zweiten Woche der Sommerferien laden wir Teens von 10 bis 14 Jahren zum „Chillen auf dem Bauernhof“ ein.

An drei Nachmittagen könnt ihr Landwirtschaft kreativ, kulinarisch, kosmetisch und als Abenteur erleben
– Seele baumeln lassen inbegriffen.

Termine der nächsten Sommer-Erlebnisse:

Montag, 22. Juli 2019       15:00-18:00 Uhr
„Im Farbenmeer“
Aufregende Reise zu den Farben der Natur, die in Spiel und kreativen Aktionen lebendig werden.
Kosten: 20,- €

Mittwoch, 24. Juli 2019    15:00-17:00 Uhr
„NaturEntry“
Löst das Geheimnis der mysteriösen Agrarstory – mit Rätselspass durch die Natur.
Kosten: 16,- €

Freitag, 26. Juli 2019        15:00-18:00 Uhr
„Wilde Küche“
Mit Pfanne und Topf am Lagerfeuer, ein Erlebnis nicht nur für Westernfans.
Kosten: 24,- €

Veranstaltungsort: Hof Gussen – Abteistraße 10, 52428 Jülich-Güsten

Teilnahme nur nach Anmeldung bis 5. Juli 2019 möglich.
Je Termin sind maximal 8 Plätze verfügbar.

Hier kannst Du Dich anmelden.

Eindrücke aus dem letzten Jahr:

Kleine Landpartie



Ein Erlebnisspaziergang durch die Felder lädt ein, unsere Kulturlandschaft bewusst zu entdecken. Begleitet von munterem Vogelgezwitscher und dem Duft frischen Grüns, wilder Blumen und reifender Feldfrüchte bewegen wir uns ca. eine Stunde durch die Güstener Flur und nehmen die saisonalen Besonderheiten auf den Äckern in den Blick.
Oder wir verschaffen uns am hofnah angelegten „Kulturenpfad“ einen kompakten Überblick über die Vielfalt hiesiger Ackerkulturen.

Unterwegs werden dabei gezielt Kopf, Sinne und Beine aktiviert.


   Nächster offener Erlebnisspaziergang

    Samstag, 19. Oktober 2019 ab 14:30 Uhr

   Vorherige Anmeldung erforderlich.

Startpunkt und Ziel ist unser landwirtschaftlicher Betrieb in Güsten, Abteistraße 10.
Abschließend kann bei einer Tasse Kaffee das ein oder andere Agrarthema noch weiter vertieft werden.

Erlebnisspaziergänge sind von Gruppen bis 20 Personen im Zeitraum von April bis Oktober buchbar.

Bitte richten Sie Ihren Terminwunsch telefonisch (0162 – 2478017) oder per E-Mail an uns.


Es ist gut langsamer zu gehen,
damit wir die NATUR am Wegrand sehen.
                                         - nach Beat Jan -
 

Unser Kulturenpfad


 
 
Auf unserem Kulturenpfad sind 15 verschiedene Ackerkulturen von A wie Ackerbohne bis Z wie Zuckerrübe
direkt nebeneinander zu betrachten. Neun der Kulturen bauen wir auch großflächig auf unseren Äckern an. Unser Bauernhof ist sozusagen „multikulti“.
 
Vielleicht besuchen Sie uns einmal zu einem angeregten Spaziergang entlang unseres Kulturenpfads.
Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen.
 
 
 
wintergerste
Wintergerste

triticale
Triticale

winterroggen
Winterroggen

winterweizen
Winterweizen

dinkel
Dinkel

kamut
Kamut

hafer
Hafer

ackerbohnen
Ackerbohnen

zuckerrueben
Zuckerrüben

kartoffeln
Kartoffeln

sommerraps
Sommerraps

sojabohnen
Sojabohnen

sonnenblumen
Sonnenblumen

zuckermais
Zuckermais

hintere zufahrt zum hof gussen
Blühstreifen
(Summendes Rheinland)

Individuelle Auszeit


Erleben und genießen Sie mit Familie, Freunden oder Kollegen ein paar Stunden Landleben. Erfahren Sie bei einem Themenrundgang, wie moderne Landwirtschaft funktioniert. Trainieren Sie Körper und Geist bei unserem jahreszeitspezifischen Acker-Aktiv-Programm. Versuchen Sie sich in der Zubereitung saisonaler Leckereien oder werden kreativ mit Naturmaterialien. Bei uns ist Vieles möglich und jeder findet hier seine Herausforderung.

Gerne stellen wir speziell für Ihre Gruppe ein passendes Programm zusammen.

Nachfragen lohnt sich!

Individuelle Auszeiten sind von Gruppen bis 15 Personen im Zeitraum Mai bis September buchbar.

Bitte richten Sie Ihren Terminwunsch per E-Mail oder telefonisch (0162 – 2478017) an uns.


Und dann muss man ja auch noch ZEIT haben,
einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen.
                                         - Astrid Lindgren -
 

Workshops – Experimentelle Saisonküche

In der Saisonküchen wird von April bis September experimentiert.

Im Frühling ist die Küche grün

Bärlauch



Bärlauch gehört zu den ersten frischen Kräutern im Jahr. Das dezent nach Knoblauch schmeckende Grün ist sehr vielseitig einsetzbar. In diesem Workshop schauen wir uns das Aromawunder einmal genauer an und bereiten kleine Frühlings-Leckereien mit Bärlauch zu.

Kurse im April
nach individueller Absprache

Termin anfragen


Körnerpick und Pasta

Getreide



Wohl kaum ein Nahrungsmittel hat eine solch lange und bedeutende Geschichte wie unser Getreide. Am Ende steht aber nicht nur das Brot. Entdecken Sie mit mir die Vielfalt an Produkten und Speisen aus heimischen Getreidearten.

Kurse Juni – August
nach individueller Absprache
Termin anfragen


Sonne – Süße – purer Genuss

Feigen



Wer Feigen liebt oder zum Geniesser werden möchte, der ist in diesem Workshop richtig. Erfahren Sie mehr über den Paradiesbaum und die Verwendungsmöglichkeiten seiner energiegeladenen Früchte.

Kurse im August
nach individueller Absprache

Termin anfragen.


Herbst schmeckt knackig rot

Apfel


Im Herbst verwöhnt uns die Natur reichlich mit heimischen Früchten. Ganz oben in der Genussskala steht der Apfel. Genießen Sie mit mir Farben, Formen, Düfte und Geschmack alter heimischer Apfelsorten.

Kurse im September
nach individueller Absprache

Termin anfragen.



Ein Workshop wird ab 4 Teilnehmern durchgeführt.
Der Teilnahmebeitrag liegt je nach Thema bei 30,- bis 40,- € p.P. inkl. Material .


Es gibt Quellen der FREUDE, die nie versiegen:
die Schönheit der Natur, der Tiere, der Menschen, die nie aufhört.
                                                                           - Leo. N. Tolstoi - 

Workshops – Bezaubernde Natur

In der zauberhaften Natur sind wir von April bis Juni aktiv.

Wilde Vielfalt

Blütentraum




Auch im kleinsten Garten und auf dem Balkon gibt es einfache Möglichkeiten, Blütenparadiese für Mensch und Blütenbesucher zu schaffen. Erfahren Sie Spannendes und Unterhaltsames über naturnahe Gärten für unsere Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge.



Kurse Ende Mai bis Ende Juni nach individueller Absprache

Termin anfragen


Wildbienen ein Zuhause geben

Kinderstube
für Wildbienen




Wildbienen sind unverzichtbare Bestäuber der meisten Pflanzen. Aber wie leben sie eigentlich und wie kann man ihnen geeigneten Unterschlupf im eigenen Wohnumfeld bieten? Gemeinsam bauen wir Nisthilfen für die kleinen Nützlinge.



Kurse im März/April nach individueller Absprache
auch für Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Termin anfragen


Ein Garten aus Stroh

Gärtnern
auf Stroh




Natürlicher kann ein Pflanzkübel kaum sein, als ein Strohballen. Erfahren Sie mehr über diese etwas andere Art des Gärtnerns.



Kurse im März/April nach individueller Absprache

Termin anfragen



Ein Workshop wird ab 4 Teilnehmern durchgeführt.
Der Teilnahmebeitrag liegt je nach Thema bei 26,- bis 35,- € p.P. inkl. Material .


Leben allein genügt nicht, sagte der Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muß man auch haben.
                                                                           - Hans Christian Andersen -